Zielgruppe

 

Erwachsene Menschen mit einer psychischen Erkrankung, die im geschützten Rahmen Alltagsbegleitung, pädagogische und therapeutische Betreuung sowie ärztliche Behandlung brauchen und möchten. Betroffene mit einer Suchterkrankung können nicht betreut werden. Ebenso ist eine Borderline-Erkrankung Ausschlussgrund für die vollbetreute Wohngemeinschaft. In den zwei anderen Abteilungen (ambulante Tagesstruktur & Betreutes Einzelwohnen) ist eine Betreuung möglich.

files/bns/DSC04104_hp.jpg

 

Ziele

Jeder Mensch kann in eine seelische Krise geraten, in der er fachliche Hilfe braucht.

Die Grenze zwischen seelisch gesund und seelisch krank ist fließend. Eine psychische Erkrankung berührt den betroffenen Menschen in seiner gesamten Persönlichkeit. Sie kann ihn tief verunsichern und dabei alle Lebensbereiche beeinflussen.

Unser zentrales und tragendes Ziel ist eine kontinuierliche Stütze durch stabile und professionelle Beziehungsangebote in der Betreuung und adäquate Begleitung bei Krisen. Unser therapeutischer Ansatz beruht in erster Linie auf einer intensiven Lebensbegleitung in einem heilenden und familiären Milieu.

Das Betreuerteam unterstützt bei der Realisierung eines selbstbestimmten Lebensweges und beim Wiedererlangen von Kompetenz und Selbstwertgefühl. Dabei werden die Ressourcen der Betroffenen und des Umfeldes genutzt, um eine soziale und eventuell berufliche Reintegration zu erreichen.

Die konkrete Zieleplanung orientiert sich am jeweiligen Bedarf.

Die Betreuung erfolgt für eine bestimmte Zeit oder auch langfristig.

files/bns/DSC04164_hp1.jpg